Wenn Leute, die wegzogen, ihren Familiennamen wechselten.

Woher stammt mein Name ?

Wenn Leute, die wegzogen, ihren Familiennamen wechselten.

Beitragvon -sd- » 09.10.2017, 20:20

---------------------------------------------------------------------------------------

Familiennamen 1765.

Man muß bedenken, daß die Familiennamen um diese Zeit herum
noch im Entstehen waren. Bei uns gab es um diese Zeit herum Adam,
den Schweinehirten. Er hatte noch keinen Familiennamen, sonst hätte
der Pfarrer ihn als Taufpaten auch genannt. Anna, die Näherin. Auch
so ein Beispiel. Und hier unser Pfarrer:

http://www.14641-bredow.de/personen/f.h ... _christian

FEUERHERD, der aber sonst FÜGERER heißt, Pfarrer um 1668 in Bredow

Ich denke, daß viele Leute, die wegzogen, ihren Namen wechselten.
Der Schneider wurde, als er in einen anderen Ort zog, wo es schon
einen Schneider gleichen Vornamens gab, der Bredower, nach dem
Ort wo er herkam.

Klaus-Peter Fitzner, Bredow

---------------------------------------------------------------------------------------
angefragt

---------------------------------------------------------------------------------------

GenWiki-Artikel zur Entstehung der Familiennamen
und zum Thema
'Namensgeschichte'.

Entstehung der Familiennamen:
http://wiki-de.genealogy.net/Familienname


---------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2878
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Namenforschung / Namenkunde (Onomastik).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast