Mit Dampfschiff 'Atlantis' von Bremen nach New York.

Suche nach Vorfahren, die in die Vereinigten Staaten von Amerika auswanderten
sowie deren Nachfahren.

Mit Dampfschiff 'Atlantis' von Bremen nach New York.

Beitragvon -sd- » 08.07.2019, 20:57

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Dear Mr. Sommerfeld,

herzlichen Dank dafür, daß Sie sich die Zeit nahmen, mir zu schreiben und mich
mit den sehr geschätzten Informationen versorgt haben.

Ein Herr aus Kansas City bat mich, ihm eine Kopie meines 'Schiffs–Contract zur
Überfahrt nach Newyork mit Dampfschiffen' zukommen zu lassen, da er sehr an
deutscher Genealogie interessiert sei. Er übersetzte mir diesen Vertrag ins
Englische und nun weiß ich, warum ich mich über die Reisekosten so wunderte.
Ich dachte, es seien die Gesamtkosten für 10 Personen, aber es war nur die
Anzahlung. Das geht aus seiner Übersetzung hervor:

'Schiffs-Contract zur Überfahrt nach Newyork mit Dampfschiffen im Auftrag des
Handlungshauses Carl Ponkratz & Comp. in Bremen. Der Unterzeichner bestätigt,
daß (Namen der Passagiere, ihr Alter, Beruf und Wohnort) gemeldet sind zur
Fahrt am Sonnabend, den 29. Juni dieses Jahres von Bremen nach Newyork mit
dem Dampfschiff 'Atlantis'. Zehn Sitze im Zwischendeck werden reserviert.
Die Summe von 190 preußischen Talern ist bereits bezahlt.

Zwei Tage vor der Abfahrt, am Donnerstagmorgen, haben die Passagiere in
Bremen zu sein und in der Langenstr. Nr. 131 dem Mitarbeiter des Handels-
hauses Carl Ponkratz & Comp. ihre Pässe zu zeigen und den Rest des Reisegeldes
zu zahlen. Danach werden ihnen die Fahrscheine ausgehändigt. Die Passagiere
akzeptieren diese Bedingungen.“

Da der oben erwähnte Herr erwähnte, daß er ein Arzt im Ruhestand sei, fügte
ich ein weiteres Dokument hinzu, das für ihn von Interesse sein könnte. Es besagt,
daß mein Großvater erfolgreich gegen Blattern geimpft wurde. Er ist am 26.2.
1856 in Zeitlitz, Kreis Regenwalde in Pommern, geboren, die Impfung fand im
Mai 1857 statt und wurde im Juli 1857 in Labes als erfolgreich bekundet.
Ich war überrascht, daß es schon vor so langer Zeit Impfungen gab, und daß
an dieser Krankheit noch nach langer Zeit so viele Menschen starben.

DeLorris Grueneberg Rekoske

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3912
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Suche nach Auswanderern / Überseeische Auswanderung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron