Literatur.

Literatur.

Beitragvon -sd- » 16.04.2010, 10:17

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hermann Gollub 'Stammbuch der ostpreußischen Salzburger', Salzburger Verein e.V.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Felix Gundacker (IHFF) 'Records of Exulanten, Protestants persecuted for their religious beliefs'.
Deposited in Preßburg (Bratislava, Slovak Republic).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Walter Lehnert und Georg Barth
'Die oberösterreichischen Exulanten im ehemaligen Brandenburg-Ansbachischen Oberamt Stauf-Landeck:
Versuch einer volkskundlich-historischen Eingliederungsforschung, Verzeichnis der ober-
österreichischen Exulanten im Bezirk des ev.-luth. Dekanats Thalmhassing im 17. Jahrhundert'.
Verlag Degener, 1962. (Schriftenreihe der Gesellschaft für Familienforschung in Franken; Bd. 14).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein empfehlenswertes mehrbändiges Werk (10 Bände) sind
'Die Saltzburgischen Emigrations-Acten' von Johann Jacob Moser.

Der Link dazu lautet:
http://books.google.com/books?q=edition ... cAAJ&hl=de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

NOLDE-Kartei: Nach Ostpreußen vertriebene Salzburger.

Hat jemand schon mal den Begriff 'Nolde-Kartei' gehört ?
Diesen Tip habe ich im Zusammenhang mit der Familienforschung im Raum Rastenburg gehört.
Wo oder wie kann man diese Kartei einsehen ?


Die 'Kartei Nolde'. 5 Bände. Herausgeber: Salzburger Verein e.V., Bielefeld. 1988.

Die Bezeichnung 'Nolde-Kartei' bezieht sich inhaltlich auf 1732 nach Ostpreußen vertriebene Salzburger.
Nolde hat im wesentlichen die Salzburger erfaßt, die 1732 ihre Heimat in Richtung Ostpreußen verlassen
haben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die 'Kartei Ehmer' ist als Sonderschrift vom Verein für Familienforschung
in Ost- und Westpreußen e.V. (VFFOW) verlegt worden. 1988, 484 S.

Die 'Kartei Ehmer' - Ansiedler im nördlichen Ostpreußen nach der großen Pest von 1709.

Die Kartei benennt etwa 17.000 Personen / 1.837 Namen nichtsalzburgischer Herkunft,
die nach der großen Pest von 1709 im nördlichen Ostpreußen angesiedelt wurden.

Register und Namensverzeichnis: http://www.kartei-ehmer.de.vu/

Man kann die 'Kartei Ehmer' in diversen Bibliotheken ausleihen oder per Fernleihe bestellen.
Schau einfach mal bei www.gbv.de, ein Bibliotheksverbund mit Fernleihmöglichkeit, rein,
du wirst mit Sicherheit fündig werden.

Hier geht es zu den VFFOW-Karteien: http://www.kartei.de.vu/

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3958
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Salzburger Emigration 1731 / 1732

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron