Ortschaften der Landkreise Krotoschin / Koschmin / Rawitsch.

Orientierung und Lokalisierung anhand von Ortsverzeichnissen, Kartenmaterial und Adreßbüchern. Place Search / Town locators.

Ortschaften der Landkreise Krotoschin / Koschmin / Rawitsch.

Beitragvon -sd- » 17.09.2013, 14:26

----------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinden / Ortschaften der Landkreise Krotoschin / Koschmin / Rawitsch.
Ortsbezeichnungen Deutsch - Polnisch
sowie die jeweilige Kreiszugehörigkeit und Einwohnerzahl (1905).

----------------------------------------------------------------------------------------------

Städte, Dörfer und weitere Ansiedlungen / Wohnplätze
im Altkreis Krotoschin von 1815-1939:

http://www.krotoschin.de/html/ortsverzeichnis_d-pl.htm


Ortsbezeichnungen Deutsch - Polnisch
sowie die jeweilige Kreiszugehörigkeit und Einwohnerzahl (1905).

Quelle:
Internetpräsenz der Heimatkreisgemeinschaft Krotoschin /
Freunde des Kreises Krotoschin.

Gemeinden des Landkreises Krotoschin 1910:
http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem19 ... oschin.htm


Quelle: http://www.gemeindeverzeichnis.de

Ortschaften im Kreis Krotoschin mit mehr als 500 Einwohnern (1910):
http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Krotoschin


Quelle: WIKIPEDIA

Literaturhinweise:
Martin Sprungala 'Die Geschichte der Posener Kreise und kreisfreien Städte.'
Bad Bevensen 2007.
Martin Sprungala 'Historisches Ortsverzeichnis der Provinz Posen
und der Wojewodschaft Poznan
(Posen).' Bad Bevensen 2007.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Städte, Dörfer und weitere Ansiedlungen / Wohnplätze
im Altkreis Krotoschin von 1815-1939
- Koschmin betreffend:
http://www.krotoschin.de/html/ortsverzeichnis_d-pl.htm


Ortsbezeichnungen Deutsch - Polnisch
sowie die jeweilige Kreiszugehörigkeit und Einwohnerzahl (1905).

Quelle:
Internetpräsenz der Heimatkreisgemeinschaft Krotoschin /
Freunde des Kreises Krotoschin.

Gemeinden des Landkreises Koschmin 1910:
http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem19 ... schmin.htm


Quelle: http://www.gemeindeverzeichnis.de

Ortschaften im Kreis Koschmin mit mehr als 400 Einwohnern (1910):
http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Koschmin


Quelle: WIKIPEDIA

----------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinden des Landkreises Rawitsch 1910:
http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem19 ... witsch.htm


Quelle: http://www.gemeindeverzeichnis.de

Ortschaften im Kreis Rawitsch mit mehr als 400 Einwohnern (1910):
http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Rawitsch


Quelle: WIKIPEDIA

----------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3993
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Krotoschin / Krotoszyn: Historie des Kreises.

Beitragvon -sd- » 15.10.2019, 11:32

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ist Dir diese Seite bekannt ? http://www.krotoschin.de/

Die Heimatkreisgemeinschaft Krotoschin bzw. Olaf Schölzel haben
mehrere Publikationen zu den Siedlungen des Kreises herausgegeben.

---

Krotoschin / Krotoszyn: Historie des Kreises.

Der Kreis Krotoschin wurde erstmals 1793, nach der zweiten Teilung Polens,
von den Preußen geschaffen und hatte zu jener Zeit sein größtes Ausmaß.
Nach 1814 (vermutlich 1821) wurde der Kreis Krotoschin um etwa 30 Prozent
verkleinert (2. Kreisbildung). Die Stadt Jutroschin wechselte zum Kreis Kröben,
Jaratschewo zum Kreis Schrimm und Jarotschin zum Kreis Pleschen. Der neue
Kreis Krotoschin hatte danach ein Ausmaß von 954 km² und eine Bevölkerungs-
größe von 44.727 Einwohnern. 1887 kam es in der Provinz Posen zu einer
Gebietsreform. Zahlreiche Kreise - so auch Krotoschin - wurden verkleinert,
um nicht zuletzt die Effizienz der Verwaltung zu erhöhen. Der nördliche Teil
des Kreises Krotoschin bildete nun den neu geschaffenen Kreis Koschmin.
Im Kreis Koschmin lagen die Städte Borek, Koschmin und Pogorzela.
Die Städte Dobrzyca, Kobylin, Krotoschin und Zduny verblieben im Kreis
Krotoschin (3. Kreisbildung). Der Kreis umfaßte jetzt nur noch 501 km².
Die Südgrenze des Kreises Krotoschin war gleichzeitig die Südgrenze der
Provinz Posen. 1919 wurde diese Grenze zur Staatsgrenze der Republik
Polen zum Deutschen Reich (Provinz Schlesien) erhoben. 1932 wurden die
Kreise Krotoschin und Koschmin wieder zu einem Kreis Krotoschin vereinigt
(4. Kreisbildung). Der Zuschnitt des Kreisgebietes entsprach jedoch nicht
mehr dem 'Kreisgebilde 1821-1887'. Das Gebiet um Borek kam zum Kreis
Gostyń. Dafür erhielt der Kreis Krotoschin erstmals das Gebiet um Sulmier-
schütz, was zuvor zum Kreis Ostrowo (vormals Kreis Adelnau) gehörte.
Der Kreis Krotoschin hatte nun eine Größe von 915,12 km² mit einer
Bevölkerungsstärke von 75.675 Personen. Als im Zweiten Weltkrieg die
Deutschen Polen annektierten, kam es am 26.10.1939 zur Schaffung des
Reichsgaus Posen (später Wartheland). Die Nationalsozialisten übernahmen
jedoch 1939 unverändert die vorhandenen Kreisgliederungen. Auch nach
dem Zweiten Weltkrieg hielten die Polen zunächst am Kreis (Powiat)
Krotoschin fest. Ausgegliedert und dem Kreis Pleschen zugewiesen wurde
lediglich die Stadt Dobrzyca (5. Kreisbildung). Erst 1975 wurden sämtliche
Kreise in Polen aufgelöst und dafür Wojewodschaften eingeführt. Das
Gebiet des nun ehemaligen Kreises Krotoschin wurde geteilt. Der westliche
Teil wurde der Wojewodschaft Lissa (Leszno) und der östliche Teil der
Wojewodschaft Kalisch (Kalisz) angegliedert. 1999 führte die Republik Polen
die Kreise als Verwaltungseinheiten wieder ein. Es kam zur "Wiedergeburt"
des Kreises Krotoschin, der nun zum sechsten Mal gebildet wurde. Der neue
Landkreis ähnelt dem von "vor 1975". Abweichend hiervon wurde das
Gebiet der Stadt und Gemeinde Pogorzela dem Kreis Gostyń zugesprochen.

Quelle: http://www.krotoschin.de/html/historie_der_kreise.htm

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3993
Registriert: 05.01.2007, 16:50


Zurück zu Ortsnamensuche, Kartenmaterial, Adreßbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron